Intensivkurs - darf es etwas mehr sein

Der Intensivkurs über 2 Tage ist für Einsteiger in den Kitebuggysport geeignet, die eine umfassende Ausbildung wünschen. Im Unterschied zum Schnupperkurs wird in deutlich kleineren Gruppen gearbeitet und wir nutzen hier im Verlauf des Kurses auch langleinige Singleskin-Trainerkites mit Barsteuerung (kein Depower), mit denen man viel mehr Möglichkeiten hat und auch weiterführende Übungen angehen kann. Die Kites werden ohne Trapez geflogen.  Es werden alle Kurse zum Wind gefahren und auch das manövrieren auf engen Raum sowie Gefahrenbremsungen usw. werden durchgearbeitet. Zur Abrundung des Erlernten gibt es noch einen praktischen Block für den Umgang mit 4-Leiner und Depowerkites.
Gesamtkursdauer: ca. 8 Std. die flexibel auf 2 Tage verteilt werden. 

WICHTIG: Das Ablegen der Kitebuggylizenz (Landsegelschein Klasse 8) ist kein Bestandteil des Intensivkurses. Es werden aber alle Übungen erklärt und vorgefahren. Die Schüler können dann alle Teile intensiv üben. Falls man Richtung Lizenzprüfung weiter gehen möchte kann mit dem Trainer zum Ende des Kurses individuell besprochen werden was noch erforderlich ist um für die Lizenzprüfung fit zu werden.

Preis: 259,- Euro (inkl. MwSt.) / Teilnehmer

undefined


- Materialkunde, Kiteaufbau, Saftyrules
- Einweisung kurzleinige Kites / fliegen im Stand
- Trockenübungen
- sicheres Anfahren, Halbwindkurs
- umstieg und Einweisung langleinige Trainerkites
- Fahren abgesteckter Kurse
- Bremsmanöver
- Manövrieren auf engen Kursen
- Dreieckskurs, Aufkreuzen, Raumwind
- ausweichen, überholen
- Gefahrenbremsung auf optisches Signal
- Handling von 4-Leiner und Depowerkites

Die praktische Ausbildung wird nach dem "2for1-System" durchgeführt. Dies bedeutet, dass immer zwei Teilnehmer als Gruppe zusammengestellt mit einem Satz Equipment (Kite & Buggy) arbeiten. Auf diese Weise gibt es abwechselnd jeweils einen, der übt, und einen zweiten, der dem Übenden Hilfestellung gibt. Dies gewährleistet jedem Teilnehmer ein optimales Maß an Sicherheit. Auf diese Weise gibt es keine Verzögerungen bei der Hilfestellung und die Buggys sind kontinuierlich in Bewegung, auch wenn eine Pause eingelegt wird. Die Schulungsbuggys sind nutzbar von ca. 1,55m bis 1,95 m Körpergröße und max. 120kg Fahrergewicht.´